Navigation überspringen

Möglichkeiten für die Beisetzung: Feuerbestattung, Erdbestattung & mehr in Altdorf

Es gibt viele verschiedene Bestattungsarten, die Sie nutzen können. Hier erfahren Sie mehr darüber. Ihre bevorzugte Bestattungsart können Sie außerdem bereits im Rahmen der Bestattungsvorsorge festlegen und so Ihre Angehörigen bei der Entscheidungsfindung und Organisation unterstützen.

Zur persönlichen Beratung
Zwei Personen halten je eine Hand auf eine schwarze Urne

Erdbestattung – die konventionelle Art

Bei der Erdbestattung wird der Körper in einem Sarg der Natur anvertraut und der Erde übergeben. Hierfür gibt es die Möglichkeit von Reihen- und Wahlgräbern. Die Erdbestattung war lange Zeit die am häufigsten gewählte Bestattungsart, wurde jedoch von der Feuerbestattung abgelöst.

Krematorium, in dem ein Sarg eingeäschert wird

Feuerbestattung – die Einäscherung

Hier wird der Sarg in einem Krematorium dem Feuer übergeben. Es findet eine Trauerfeier mit Sarg und anschließender Einäscherung, oder erst eine Einäscherung und danach eine Trauerfeier mit Urne statt.

Grablicht inmitten von Blumen auf einem steinigen Küstenabschnitt

Seebestattung – Weite und Freiheit

Die Seebestattung ist in der Nord- oder Ostsee und auf allen Weltmeeren möglich.
Die Asche wird dabei in einer Seeurne im Wasser beigesetzt. Die Angehörigen können die Zeremonie auf See begleiten und sich so von dem Verstorbenen verabschieden. Diese Bestattungsart ist eine interessante Möglichkeit, wenn der Verstorbene einen besonderen Bezug zum Wasser hatte.

Kreuz aus Holz mit Schmuck aus roten Rosen, Tannenzapfen und Nadelzweigen an einen Baum gelehnt

Baumbestattung – die Mitte der Natur

Die Asche wird bei einer Baumbestattung in einer Urne an den Wurzeln eines Baumes auf dem Friedhof oder in Bestattungswäldern beigesetzt.

Gerne beraten wir Sie zu weiteren alternativen Bestattungsarten, wie z. B. Diamant- oder anonyme Bestattung.

Unsere Leistungen als Bestatter

Sonstige Bestattungsarten

Anonyme Bestattung

Ein Grabdenkmal (oder Grabstein) ist ein Zeichen des Respekts und der Liebe zum Verstorbenen, das mit der Absicht errichtet wurde, einer Person zu gedenken und sich an sie zu erinnern. Bei einer anonymen Bestattung fehlt der Grabstein, die Grabplatte oder eine Markierung, die darauf hinweist, dass dort jemand bestattet wurde und grundsätzlich darf auch keiner bei der Beisetzung dabei sein. In diesem Fall bleibt das Grab anonym, da die Angehörigen nicht genau wissen, wo sich das Grab befindet.

 

Diamant Bestattung

Der menschliche Körper enthält 18% Kohlenstoff. Aus mindestens 500 Gramm Kremationsasche oder mindestens 5 Gramm Harren wird Kunststoff extrahiert. Dieser wird zunächst in Grafit umgewandelt und später zu einem Diamanten transformiert. Dazu wird ein extremer Druck und hohe Temperaturen simuliert, wie sie auch bei der natürlichen Entstehung über tausenden von Jahren im Inneren der Erde vorherrschen. Diamanten bestehen aus reinem Kohlenstoff. Bei einer Diamant Bestattung werden die Kohlenstoffatome der Gedenkdiamanten aus den verbrannten Überresten, wie  Haare und Knochen erstellt.

Der Kohlenstoff kann aus eingeäscherten menschlichen oder tierischen Überresten in partikulärer oder gasförmiger Form gewonnen werden. Der Kohlenstoff wird dann unter Verwendung einer herkömmlichen Filtertechnik filtriert. Der Kohlenstoff und andere Elemente werden dann gereinigt und die Diamanten werden dann unter Verwendung des Kohlenstoffs hergestellt.

Icon: Telefon

Sie möchten mehr über eine Feuerbestattung oder Seebestattung erfahren? Wir beraten Sie gerne persönlich zu allen Formalitäten für die Bestattung.

Kontaktieren Sie uns